«Der 26. Ijar ist ein neues Fest aus Anlass des Sieges über den Faschismus, das in den jüdischen religiösen Kalender aus der Initiative des Präsidenten vom Fonds der Bergjuden STMEGI, stellvertretenden Präsidenten des Jüdischen Kongresses Russlands German Zacharjajew eingetragen ist. Der 9. Mai 1945 entspricht im jüdischen Kalender dem 26. Ijar 5705. Das ist ein „jüdischer Siegestag», an dem es in allen Synagogen der Welt Dankgebete zu Ehren von Soldaten der Roten Armee gesagt werden, die das jüdische Volk von Vernichtung durch die Faschisten gerettet haben.«

WARUM IST ES WICHTIG?

Da das jüdische Volk sein Dasein dem Sieg über den Faschismus im Großen Vaterlandskrieg zu verdanken hat — haben die Rote Armee und ihre Alliierten den Sieg über Hitlerdeutschland nicht erkämpft, so wäre es möglich, dass Hitlerfaschisten ihren graulichen Plan für „Auflösung der Judenfrage“ - das heißt, für volle physische Vernichtung der Juden in der ganzen Welt - umsetzen könnten. Es ist den Faschisten während des Zweiten Weltkrieges gelungen, sechs Millionen von Juden umzubringen - das ist fast eine Hälfte vom ganzen jüdischen Volk.

ZU WELCHEM ZWECK IST DIESER FEIERTAG EINGEFÜHRT?

«Der «Tag von Rettung und Befreiung» ist für Ewigkeit zu bleiben, wie Passah und Purim — jüdische Feste, die den Sieg über den Feinden und Erlösung von einer Todesgefahr symbolisieren. Damit unsere Enkel und Großenkel diesen Tag feiern und sich an die erinnern, die ihre Leben für Rettung der Juden von erbarmlosen Henker geopfert haben. Damit die Juden der ganzen Welt ihr entschiedenes «Nein!» den Versuchen von Rehabilitierung der Faschisten und ihrer Helfershelfer sowie den Versuchen, die Geschichte zu korrigieren, sagen können. Um einigen europäischen Völkern ein Vorbild von Dankbarkeit und von gutem Andenken zu zeigen.

WO UND WENN FINDET DER FEIERTAG STATT?

In Russland, Israel, Azerbajdzhan, Deutschland, USA, in allen Ländern Europas sowie in allen Staaten, in denen jüdische Gemeinden leben. Der gregoreanische und der jüdische Kalender unterscheiden sich, darum fällt der 26. Ijar jedes Jahr an einen anderen Tag. In diesem Jahr ist es der 15. Mai.

WAS IST ES WICHTIG, ÜBER DIESEN TAG ZU WISSEN?

Unsere Aufgabe besteht darin, den Menschen verständlich zu machen, warum dieser Feiertag für unser Volk so wichtig ist.
Nachstehend haben wir alle Informationen über dieses Ereignis zusammengefasst.

  • WENN WIRD DIESER TAG GEFEIERT?

    26. Ijar fällt an verschedene Daten gregoreanischen Kalenders, in diesem Jahr ist es der 15. Mai.

  • WO FINDET ES STATT?

    26. Ijar ist ein internationaler Feiertag, deswegen ist er von allen Juden der Welt gefeiert.

  • WOZU?

    Um das Andenken von Soldaten der Roten Armee zu ehren, dank denen Vernichtung der Juden während des Zweiten Weltkrieges vermieden wurde.

  • IST DAS EIN RELIGIÖSES FEST?

    Führende Rabbiner der Welt haben die Idee aufgegriffen, diesen Feiertag in den jüdischen religiösen Kalender einzutragen.

  • WER IST DER INITIATOR?

    Initiator von diesem Fest ist der Präsident von Wohltätigkeitsfonds der Bergjuden STMEGI und stellvertretender Präsident des Jüdischen Kongresses Russlands German Zacharjajew.

  • WOMIT KANN ICH BEHILFLICH SEIN?

    Nicht alle Leute verstehen den Sinn dieses Festes; erzählen Sie darüber Ihren Freunden, um den richtigen Sinn verständlicher zu machen! Danke!

ERZÄHLEN SIE DEN FREUNDEN!

Wir halten es für wichtig, diese Information allen Menschen mitzuteilen, helfen Sie uns bitte!